English Deutsch 
StartNewsUnternehmenProdukteVertriebServiceDownloadsSeminareKarrierePresseF.A.Q.Kontakt
Direktlinks
Produkte

Newsletter

Unternehmen  »  Meilensteine

Meilensteine SPAUN electronic


   1969
Firmengründung durch Friedrich Spaun.


   1973
Beginn der Zusammenarbeit mit der deutschen Antennen-Industrie. Produktion von Verstärkern für aktive UKW-Stereo-Zimmerantennen, Mehrbereichs- und Hausanschluss-Verstärkern für die Marktführer der Antennen-Industrie in Deutschland.

Partner in Österreich und in der Schweiz schließen sich an und beziehen “ihre Produkte” bei SPAUN electronic.

Im Laufe der Jahre entstehen millionenfach “Produkte made by SPAUN”, die indirekt an Handel und Handwerk gelangen.




   1989
Bezug und Inbetriebnahme des neuen Fabrikgebäudes im Industriegebiet von Singen.








   1991
SPAUN electronic bietet Produkte unter eigener Marke an. Gestartet wird mit einem Sortiment von rund 30 Produkten.








   1992
Der weltweit erste Multiswitch mit integriertem Netzteil wird von SPAUN electronic realisiert und ist auf Anhieb ein Hit!








   1993
Internationale Funkausstellung Berlin: SPAUN electronic präsentiert das erste, für GA-Anlagen taugliche, kaskadierbare Multiswitch-Verteilsystem. Diese Innovation wird von Mitbewerbern belächelt und von Antennenbaufirmen begeistert aufgenommen. Mit diesem Verteilsystem gelingt SPAUN electronic der Durchbruch im Markt .. weltweit!








   1995
Im Februar 1995 überrascht SPAUN electronic die Fachwelt mit einem DUO-Multiswitch für 6 Teilnehmer. Drei Besonderheiten sorgen für Aufsehen:

Der Typ SMS 5600 NF ist der erste Multiswitch, der über ein Schaltnetzteil verfügt.

Die integrierte Stromsparschaltung führt zur Energieeinsparung von bis zu 80%! Wenn alle angeschlossenen Receiver ausgeschaltet sind, werden automatisch die LNB-Versorgungsspannungen sowie die SAT-Verstärkerstufen abgeschaltet.

Mit einem electronischen Synchronregler können erstmals unterschiedliche Empfangspegel zwischen den SAT-Systemen A und B angeglichen werden (Deutsches Gebrauchsmuster G 94 19 377).








   1995
Auf der Internationalen Funkaustellung in Berlin stellt SPAUN electronic sein kaskadierbares Verteilsystem für 4 SAT-ZF-Ebenen vor. Der besondere Clou ist die zusätzliche Einspeisemöglichkeit von BK-Signalen.








   1996
Von EUTELSAT und PHILIPS wird ein neues Steuerungs- und Signalsierungsprinzip entwickelt: DiSEqC. Dieses Kürzel steht für Digial Satellite Equipment Control. An der endgültigen Spezifikation ist SPAUN electronic maßgebend beteiligt.

Weltneuheit im Oktober 1996: Das erste DiSEqC-taugliche Produkt aus einer Serienfertigung stammt aus dem Hause SPAUN electronic: ein Universal-Relais mit dem Namen SUR 210 F. Das Relais dient zur Zusammenführung der Teilnehmerableitungen von zwei Universal-LNBs in einer Einzelanlage oder zum Zusammenschalten der Teilnehmer-Ausgänge von zwei DUO-Multiswitchen in einer Mehrteilnehmeranlage. Damit können Teilnehmer erstmals zwischen 8 SAT-Ebenen wählen!










   1997
Auf dem EUTELSAT-Messestand der Cable & Satellite in London sowie auf dem eigenen Messestand der Internationalen Funkausstellung 1997 in Berlin präsentiert SPAUN electronic live: Das kaskadierbare DiSEqC-Multiswitch-Verteilsystem, bestehend aus dem Kompakt-Multiswitch SMS 9940 NF und den Multiswitch-Verteilern SMK 9940 F und SMK 9960 F. Dieses System läßt keine Wünsche offen:

Ausbaufähig für typisch 20 Teilnehmer ohne Nachverstärker.

Wählbare LNB-Versorgungsspannung 12 V - 18 V - 22 kHz.

Synchron-Regler pro SAT-ZF-Paar zum Angleichen unterschiedlicher Pegel.

BK-tauglicher terrestrischer Eingang durch Push-pull-Schaltung.

Wählbare Umschaltlogik für jeden Teilnehmer - und erstmals realisiert:

die Standby-Funktion in einem kaskadierbarem System !

In Verbindung mit dem Universal-Relais SUR 210 F können Teilnehmer erstmals aus 16 SAT-ZF-Ebenen auswählen!








   1999
SPAUN - der Spezialist in Sachen SAT-ZF-Verteiltechnik wartet auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wiederum mit Weltneuheiten auf:

Mit den ersten DiSEqC 2.1 - tauglichen Antennen-Relais ist erstmals die Auswahl aus bis zu 256 SAT-ZF-Ebenen möglich.

2. Das erste kaskadierbare Multiswitch-Verteilsystem für 4 SAT-ZF-Ebenen mit rückwegtauglicher Terrestrik und Standby-Funktion (automatische Stromsparschaltung)!








   2000
SPAUN electronic stellt die ersten High-Class BK-Verstärker mit umschaltbarer Verstärkung sowie einen umschaltbaren Frequenzbereich vor.










   2005
SPAUN electronic bietet erstmals ein kaskadierbares Multischalter-System für 16 SAT-ZF-Ebenen und Terrestrik an.
Dem unkomplizierten Empfang von internationalen Radio- und Fernsehprogrammen von vier Orbitpositionen steht nichts mehr im Wege.









   2005
Mit der UniSystem Produktfamilie präsentiert SPAUN electronic ein receiver-gespeistes - auch nachträglich ausbaubares - modulares Multischalter-Konzept.









   2008
Firmenübergabe an Kevin Spaun. Friedrich Spaun bleibt weiterhin im Unternehmen tätig und wirkt durch seine langjährige Erfahrung beratend im Unternehmen mit.









   2009
Mit der neuen Light-Klasse Serie SMS 5xx07 NF stellt SPAUN preiswerte und dennoch leistungsfähige Kompakt-Multischalter für 4-SAT-ZF Ebenen und Terrestrik vor. Schnell werden die neuen Multischalter vom Markt angenommen und sind bis dato Bestseller im Hause SPAUN. Entwicklung und Produktion erfolgt in Singen am Hohentwiel.









   2010
Erstmals stellt SPAUN Produkte für die optische Verteiltechnik vor. Die optischen Sender und Empfänger besitzen ein optisches Budget von 18 dBm und der Sender eine Sendeleistung von 6 dBm. Die Sender erlauben dabei eine Übertragung von SAT- und terrestrischen Signalen. Dabei wurde bewusst auf die Rack-Bauform verzichtet und auf Gehäuseformen im Zigarettenschachtel Format gesetzt.








Wichtige Endverbraucher Informationen
Kontakt Impressum
© 2014 SPAUN electronic GmbH & Co. KG